Medienproduktion

bilden & gestalten sind Medienpraktiker mit pädagogischem Fachwissen. Wir bieten Webvideo-Produktionen in Form von Dokumentationen, Image- und Porträtfilmen an. Mediengestaltung bedeutet für uns einem Thema einen Wert zu geben, indem es über eine gelungene Ästehtik von Menschen wahrgenommen und wertgeschätzt wird.

Wir sind stets offen für außergewöhnliche Ideen, experimentelle Herangehensweisen und neue Wege im Film ohne dabei den Blick des Zuschauers aus den Augen zu verlieren. Unsere Dokumentationen werden als Bildungs- und Aufklärungsmittel produziert und können zur Reflexion u.a. in Bildungskontexten anregen.

Projekt-Beispiele:

Ein Porträtfilm kann authentische Einblicke in ihre Arbeit, ihr Projektteam oder Verein geben und auch für sie werben.

Projekt-Beispiele:

 


Medienbildung

bilden & gestalten sind Kulturvermittler mit medienpraktischer Erfahrung. Wir bieten aktive Medienarbeit an in Form von Audio- und Videoprojekten mit Jugendlichen, sowie Lernmaterialien und Workshops in einfacher Sprache zum kompetenten Umgang mit Medien. Unser Vorteil: Aktuelle Trends und technische Entwicklungen sammeln wir in unserer gestalterischen Praxisarbeit und können diese direkt in unsere Workshop-Angebote einfließen lassen.

Immer wieder erleben wir, dass Filme machen mindestens so aufregend sein kann wie ein Film selbst. Daher geben wir unsere Erfahrungen auch gerne weiter und produzieren viele Filme im Rahmen von Videoprojekten. Hier erleben die Teilnehmer*innen das Filmhandwerk von der Idee bis zum fertigen Schnitt hautnah kennen und bestimmen in allen Teilen künstlerisch und inhaltlich die Filmproduktion mit. Durch diese Erfahrung lernen die Teilnehmer*innen Mediensysteme kennen und ihr eigenes Medienverhalten zu reflektieren.

Projekt-Beispiele:

  • Meine Traumstadt – Legetrickfilm-Projekt
    10 Teilnehmer*innen (Berufsschule), 4 Schultage á 6 Stunden
  • Respekt Digital – Legetrickfilme gegen Hatespeech
    30 Teilnehmer*innen (Oberstufe), 4 Schultage á 6 Stunden
  • Videoprojekt “Du hast immer die Wahl”
    6 Teilnehmer*innen (8-13 Jahre alt), 4 Tage á 6 Stunden

In unseren Workshops zu den Themen Internet und Datenschutz mit den Schwerpunkten Apps, Soziale Netzwerke und Cyber-Mobbing liegt der Schwerpunkt auf der Reflexion und Nutzung des Mediums. Das heißt die Teilnehmer*innen lernen einerseits einen bewussten und sicheren Umgang mit dem Internet kennen. Anderseits lernen sie technische Vorteile, die das Internet bietet, für sich zu nutzen.

Wir bieten unsere Workshop speziell auch für Menschen mit Behinderung in einfacher Sprache an.

Workshop-Beispiele:

Wir erarbeiten mediale Lernkonzepte, Lernmaterialien für den Schulunterricht und Lernangebote für die On- und Offline-Welt. Unsere redaktionelle Arbeit ist dabei eine Synergie aus unserer medienpraktischen und mediendidaktischen Erfahrung. Durch unsere Angebote lernen Kinder und Jugendliche sich im Netz grundlegend zu orientieren, Fakenews zu entlarven und Hatespeech zu kontern.

Konzept-Beipsiel: Konzeption Surfschein für das Internet-ABC