Site Loader
Leipzig · Wuppertal

In „Opfer im Netz“ schildern Jugendliche im Alter von 14-16 Jahren ihre Erfahrungen mit Cybermobbing. Sie erzählen mutig von persönlichen Geschichten und beziehen eine klare Stellung zum Thema Mobbing im Internet. Gemeinsam mit ihrem Lehrer und anhand von konkreten Beispielen bieten sie Lösungsideen für Opfer im Netz an. Mit Spielszenen.

Der 12-minütige Film ist im Rahmen eines Videoprojektes mit 9 Schülerinnen der 9. Klasse einer Gesamtschule in Wuppertal entstanden.

Ziel des Projektes ist u.a. die Auseinandersetzung mit den Gefahren der Nutzung neuer Medien und das Reflektieren der Folgen von ausgrenzendem Verhalten (real und virtuell) aus der Sicht von Opfern, Tätern und nicht einschreitenden Bezugspersonen.
Das Videoprojekt hat zwei Zielgruppen: die aktiv beteiligten Betroffenen, die in einer Gruppe den Film produzieren und die RezipientInnen, die den Film anschauen und nutzen.

“Opfer im Netz” ist Teil der Dokumentarfilmreihe “Cybermobbing” und kann auf der gleichnamigen DVD in voller Länge angeschaut werden – Bestellungen über www.medienprojekt-wuppertal.de

Filmpremiere am 17. Dezember 2012 um 19:30 Uhr im CinemaxX Wuppertal, Eintritt frei

Post Author: bildenundgestalten