Diskursprojekt „Über den Tod sprechen“

„30 Junge Menschen sprechen mit sterbenden Menschen und deren Angehörigen“ lautet der Titel des Projektes, welches zum Ziel hat, dass junge Menschen eine reflektierte Haltung zum Lebensende gewinnen. Webvideos laden dabei alle zum Austausch ein.

Etwa zeitgleich mit der ARD Themenwoche „Leben mit dem Tod“ zeigt auch das Projekt 30 JUNGE MENSCHEN die ersten Videos zu den Begegnungen zwischen jungen Menschen und sterbenden Menschen.

Ein Projektüberblick zeigt der Beitrag im ARD nachtmagazin von Samstag. Ausführliche Informationen und spannende Blogeinträge finden sich auf der Seite www.30jungemenschen.de – hier sind alle eingeladen, ihre Gedanken zum Thema Tod und Endlichkeit zu teilen!


Stellas Begegnung

 


Lukas Begegnung

 


Jules Begegnung

 


Janes Begegnung

Dieses ist eine Auswahl an Clips. Alle 30 Videos sind auf der Seite www.30jungemenschen.de zu sehen.

30 Junge Menschen ist ein Gemeinschaftsprojekt des Interdisziplinären Zentrums für Palliativmedizin am Universitätsklinikum der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Institut für Ethik und Kommunikation im Gesundheitswesen der Universität Witten/ Herdecke in Kooperation mit dem Medienprojekt Wuppertal. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

Darüber hinaus ist im Rahmen dieses Projektes ein Dokumentarfilm entstanden, der drei junge Menschen bei ihren Begegnungen mit sterbenden Menschen über einen längeren Zeitraum begleitet. Der Film heißt „Berührungsängste“ und kann über das Medienprojekt Wuppertal bestellt werden.

Filmpremiere am 15. Februar 2013 um 20:30 Uhr im UCI-Kino Düsseldorf